FFG Forschungsprojekt RISKMON (DE)

Wien, im Dezember 2019:


RISKMON hat die Konzeption, Umsetzung und Integration teilautomatisierter Inspektionen von Kunstbauwerken, Naturgefahren, Bestandsstrecken und außergewöhnlichen Ereignissen mittels unbemannter Luftfahrzeugsysteme und Sensorik für ÖBB, ASFINAG & BMVIT untersucht.


Präsentation RISKMON mit Vorständen von ÖBB und ASFINAG und Bladescape


Mittels Thermografie erkennt man Schäden, die für das freie Auge unsichtbar sind.


Projekttitel

RISKMON - Anlageninspektion und RISK-MONitoring mit Hochleistungsdrohnen (UAS/UAV)


Auftraggeber

FFG/BMVIT, ÖBB und ASFINAG


Art

Forschungsprojekt (FFG-Call VIF2016)


Dauer

September 2017 bis November 2019


Partner/Rolle

Bladescape (KMU), IQSOFT (KMU), BOKU-IKI (Universität) mit Antragsgestaltung und wissenschaftlicher Projektleitung


Projektziele

RISKMON erforscht die Konzeption, Umsetzung und Integration teilautomatisierter Inspektionen mittels unbemannter Luftfahrzeugsysteme und Sensorik (UAS)

  • Kunstbauwerke: Bestands- und Zustandserfassung Brücken und Stützmauern Drohnen und Sensorik mit Schadensauswertung, Visualisierung, Einbindung Bestandssysteme und Einsatzempfehlung

  • Naturgefahren: Zustandserfassung, Maßnahmenvorbereitung und Einsatz (Sprengung) vor/während/nach Naturgefahren /Mure/Lawinen mit Einbindung, LCC – Analyse und Einsatzempfehlung

  • Streckeninspektion: Bestands- und Zustandserfassung sowie Änderungsdetektion und Freigabe an Strecken der ÖBB und ASFINAG mit Einbindung Bestandssysteme sowie GIS und Einsatzempfehlung

  • Ereignisse: Aufklärung und Gefahrenabwehr im Fall außergewöhnlicher Ereignisse auf Bestandsstrecken, Standorten, Unfallbereichen mit Identifikation und Integration in Gefahrenpläne


Ergebnisse

Entwicklung und Anwendung innovativer Lösungen für die effiziente Erfassung, Digitalisierung und Management der Verkehrsinfrastruktur mit UAS

  • Verbesserte Zustandserfassung und Dokumentation für Predictive Maintenance

  • Exakte Wiederholbarkeit für quantitative Analysen von Zustandsveränderungen

  • Klar strukturiertes Datenmanagement in Bestandssystemen für rasche Verfügbarkeit

  • Maximierung der Sicherheit und Verfügbarkeit der Infrastruktureinrichtungen

  • Maximale Sicherheit bei Naturgefahren und schlechter Zugänglichkeit

  • Effizienzsteigerung durch Optimierung des Mitteleinsatzes und der Lebensdauer

  • konkreten Anwendungen und deren schrittweiser Implementierung

  • anwendungsspezifischen Gerätesettings (UAS, Sensorik) und der Flugplanung

  • Formate und Instrumente für die Datenauswertung und Datenanalyse

  • Umfassende Konzeption für die Digitalisierung & Integration in Bestandssysteme

  • Empfehlungen für organisatorische Rahmenbedingungen für die Implementierung

  • Darstellung des konkreten Forschungsbedarfes und der Entwicklungspotenziale

  • Ermöglicht Kosteneinsparungen bei Inspektion und Maßnahmenwahl



Projektlink RISKMON mit Endbericht FFG:

https://www2.ffg.at/verkehr/projekte.php?id=1538&lang=de&browse=programm


Projektlink Infothek BMVIT:

https://infothek.bmvit.gv.at/drohnen-helfen-oebb-asfinag-bei-inspektionen/

© 2020 by Hoffmann Consult