Forschungsprojekt WINTERLIFE (DE)

Wien, im März 2020:


Im FFG – Forschungsprojekt Winterlife sollen zusammen mit der TU Wien für OEBB und BMVIT effektive, nachhaltige und nicht aggressive Taumittel für den Winterdienst entwickelt werden, mit denen die Frost-Tausalzschäden an der Bahninfrastruktur minimiert werden können.


Oft entfalten kleine Kristalle mehr Kraft als tonnenschwere PS-Kollosse.

Projekttitel

Winterdienst mit effektiven, nachhaltigen und nicht aggressiven Taumitteln sowie optimalen LIFE Cycle Costs der Bahn


Auftraggeber

FFG/BMVIT und ÖBB


Art

Forschungsprojekt (FFG-Call VIF2018)


Dauer

September 2019 bis August 2021


Partner/Rolle

Technische Universität Wien – Institut für Verkehrswissenschaften & Materialchemie mit Antragsgestaltung und wissenschaftlicher Projektleitung


Projektziele

WINTERLIFE zielt auf die Entwicklung und Einsatz geprüfter, umweltverträglicher und nicht aggressiver Taumittel für einen effektiveren und nachhaltigeren Winterdienst ab.


  • KRITERIUM #1 - Unschädlich für Mensch/Tiere/Pflanzen

  • KRITERIUM #2 - Geringe Schädigung Anlagen (Stahl/Beton)

  • KRITERIUM #3 - Gleichwertige Auftauzeit bzw. Tauleistung zu NaCl

  • KRITERIUM #4 - Möglichst geringe Ausbringungsmengen

  • KRITERIUM #5 - Einfache Handhabung & Ausbringung Taumittel

  • KRITERIUM #6 - Kosten & Verfügbarkeit alternative Taumittel

Arbeitspakete und Verantwortlichkeiten

Zeitplan

Die Projektbearbeitung der Arbeitspakete 1-6 erfolgt gemäß nachstehendem Zeitplan


Ergebnisse

Aufbauend auf die bisherige Winterdienstforschungen der Auftragsnehmer wird mit entsprechenden Ergebnissen bis August 2021 gerechnet, die jedoch erst nach Projektabschluss und Freigabe der Auftraggeber veröffentlicht werden können.


© 2020 by Hoffmann Consult